Wir über uns

Der große Anfang !
Ein kleiner Hund kam für mich nie in Frage. Aber meine Freundin Sylvia hatte eine süße Langhaarhündin.Anka wurde 17 Jahre alt, bevor Sie verstarb. Bald jedoch kam bei Sylvia der Entschluß einen Zwergdackel vom Züchter zu kaufen und das Suchen begann, mit Erfolg.

Wir fuhren also los, kamen an und dann saßen Sie da. Zwei zuckersüße Zwergdackelmädels (langhaar) in dem viel zu großen Körbchen. Sylvia sah ihre Biene und das sollte Sie sein, die andere sehr kleine Hündin, war immer noch ohne Besitzer. Na ja, ich sah Ihr wohl zu tief in den Augen. Plötzlich wußte ich, jetzt hast du dich verliebt und wir fuhren mit zwei Welpen nach Hause. Mein Dackelchen wurde auf Maja umgetauft und ich fand auf einmal auch kleine Hunde sehr schön.

Etwas später kam Micha in mein Leben. Der Dackel zog Ihn in seinem Bann und er wollte eine gut überlegte Zucht aufbauen. Als alles in dieser Richtung erledigt war (Untersuchung des Hundes, Anträge ausfüllen u.s.w.) bekam Maja im April 2007 den A-Wurf mit Papiere. Leider, leider mußte Sie operiert werden und verstarb dann plötzlich an einer Embolie. Das war ein Schock, ich glaube, mehr braucht man dazu nicht schreiben.

Etwas später sahen wir uns Seiten an von Züchtern, bis wir den amerikanischen Dackel entdeckten. Was für Farben und Ausstrahlungen, für uns wunderschön. Natürlich wird das wohl immer ein Streitthema sein, zwischen den verschiedenen Dackelzüchtern.

Wir nahmen Kontakt zu einer sehr netten und erfahrenen Züchterin auf und kauften unsere Quennie. Eine Zwergdackelhündin, kurzhaar, in der Farbe red brindle tiger. Sechs Wochen später kam unser Rüde Quirin (genannt Dasty) dazu. Er war ebenfalls ein Zwergdackel, kurzhaar, in der Farbe tricolor piebald.

Dieser Famielenzuwachs war ein glücklicher Zufall. Er wurde uns von einem Züchter angeboten, den wir vor einiger Zeit mal angerufen hatten. Zu diesem Zeitpunkt konnte er uns leider nicht helfen. Um so größer war die Freude als dann später von Ihm der Anruf kam. Nun hatten wir unser kurzhaar Pärchen.

Dann entdeckten wir eine Züchterin, deren Zwerge uns sofort gefielen, vom Körperbau und Farbe. Wir fuhren zu Ihr hin und die Chemie stimmte sofort zwischen uns und ihren Dackelchen. Dort kauften wir Disco. Eine dunkel schockobraune langhaar Hündin und etwas später den schockotiger langhaar Rüde Expresso (genannt Jonny). Nun war die Kinderstube voll und die Erziehung und der Spaß begann.

Trotzdem der neue Dackelzuwachs da ist, werden wir nie unsere Maja vergessen. Unser 1. Dackel, womit alles begann. Na dann mal los !!!

Unsere jetzigen Dackel, haben wir Alle über die Jahre persönlich aus Amerika geholt.

Eure Kerstin